küche+architektur

Der 118

118 - Thonet

Ein klassischer Holzstuhl von Thonet

26. März 2019

Minimalistisch und ehrlich, dabei filigran und präzise, schlicht und vornehm: Der 118 von Designer Sebastian Herkner ist ein klassischer Holzstuhl. Er zitiert den 214, den Urtyp eines Thonet-Stuhls.

Der aus einem Stück gebogene Sitzrahmen sowie mit die mit Rohrgeflecht bespannte Sitzfläche sind die Anleihen an den 214. Eine weitere Besonderheit stellt die Form der Stuhlbeine dar: Diese nehmen – auf der Rückseite abgerundet und vorne durch leichte Kanten gekennzeichnet – die hufeisenförmige Grundfläche des Sitzes auf. Die Neigung des Rückenbretts ist perfekt auf die Sitzfläche abgestimmt, so dass höchster Komfort gewährleistet ist.

Neben der direkten Thonet-Historie stellte für Sebastian Herkner der in den 1930er-Jahren entwickelte und lange Zeit als Universalstuhl eingesetzte „Frankfurter Stuhl“ eine direkte Inspirationsquelle dar. Dieser zeichnete sich durch eine solide Konstruktion bestehend aus lediglich vier Beinen, einem Sitz und einer Lehne aus und war seinerzeit bereits in vielseitigen Varianten Teil des Thonet-Portfolios.

Der 118 ist in Buche natur sowie in gebeizten Ausführungen erhältlich. Die Sitzfläche ist mit Rohrgeflecht bespannt oder als Muldensitz verfügbar. 2019 erhält das Programm Zuwachs um einen Barhocker 118 H sowie die Ausführung 118 SP mit Polsterung im Sitz.



Anzeige