küche+architektur

Neff lanciert neue Backofen- und Herd-Reihe

Neff Backofen

20. Dezember 2017

Mit einer neuen Backofen- und Herde-Reihe der Einstiegs- und Mittelklasse erweitert Neff 2018 sein Produktsortiment für alle, die mit Begeisterung kochen. Die neuen Geräte verfügen über Features, die man bisher nur aus dem Premium-Segment kennt. Funktionen wie AddedSteam oder die Slide&Hide®-Mechanik stehen damit allen Kochtypen – vom „Anfänger in der Küche bis zum erfahrenen Koch-Zauberer“ – zur Verfügung. Zahlreiche Varianten in Standardabmessungen sowie Kompaktgeräte mit unterschiedlicher Ausstattung in vier verschiedenen Designs erleichtern die Auswahl des optimalen Modells.

Praktischer und zuverlässiger geht es jetzt mit der AddedSteam Funktion von Neff: Über einen einfach zu befüllenden Tank in der Bedienblende wird Wasser ins Ofeninnere geleitet, dort legt es sich als Dampf gleichmäßig um das Gargut. Die zusätzliche Feuchtigkeit verhindert das Austrocknen der Speisen, macht sie saftig, zart und verleiht ihnen eine knusprige, glänzende Oberfläche.
Die voll versenkbare Ofentür Slide&Hide® von Neff ist legendär. Um den ungehinderten Zugang zum Gargut auch in der Backofen-Einstiegsklasse zu ermöglichen, bietet der Hersteller die Hide®-Mechanik künftig auch für den kleineren Geldbeutel an. Zudem sind die neuen Backöfen mit hilfreichen Reinigungssystemen ausgestattet – allen voran die pyrolytische Selbstreinigung, bei der Fett- und Speisereste zu einem Häufchen Asche verbrennen. Aber auch die EasyClean® Reinigungsfunktion oder die selbstreinigende EcoClean® Ofen-Rückwand machen sich für ungetrübte Kochfreude stark.
Und was wären Neff Backöfen ohne ihre CircoTherm® Heißluft? Sie sorgt mit ihrem starken Ringheizkörper schon bei niedrigen Temperaturen für eine optimale, gleichmäßige Wärmeverteilung. Dank der speziellen Luftzirkulation erzielt sie auf bis zu drei Ebenen gleichzeitig überzeugende Ergebnisse, ohne Aromen zu übertragen. Das integrierte Bratenthermometer führt verlässlich und gradgenau zum gewünschten Garzustand. Ein Probeanschnitt ist nicht mehr nötig.