küche+architektur

Genuss

20.03.2017

Wer isst nicht gerne ein gutes Stück Brot oder ein leckeres Brötchen? 94 Prozent der Deutschen tun dies Tag für Tag: zum Frühstück, in der Pause oder am Abend. Pro Kopf werden rund 80 Kilo Brot im Jahr verzehrt. Aber was macht gutes Brot aus, welchen Einfluss hat der einzelne Bäcker auf die Qualität?

Wildbaker

14.03.2017

Venningen in der Pfalz, zwischen Weingärten, Mandel-, Nuss-, Zitronen-, Esskastanien- und Feigenbäumen, Mais- und üppigen Kräuterfeldern findet man die Manufaktur von Georg Wiedemann, dem „Essigdoktor“.

Essig Elexier der Sinne

25.02.2017

„Als Chocolatier und Confiseur lebe ich die Leidenschaft der Symbiose aus handwerklicher Tradition und der Erforschung der Sortenvielfalt des Cacaos“, schwärmt Oliver Coppeneur. Die Erfahrungen, die der Self-made-Unternehmer auf seiner Reise durch die Welt des Cacaos macht, liebt er mit anderen Menschen zu teilen, und sie so für die „haute Chocolaterie“ zu begeistern.

Chocolatier de passion

24.02.2017

Augen zu, Mund auf. So lautet das Motto der nordfriesischen Rohmilchkäserei Backensholz. Dabei sind ihre Käse, ob der Deichkäse, der Husumer, der CréMeer, der Friesisch Blue oder die Olle Zicke und der Ziegenmünster, um nur einige zu nennen, durchaus ansehnlich. Aber mit geschlossenen Augen probiert, kommen ihr Duft und ihr Geschmack einfach intensiver zur Geltung.

Käse-Genuss vom Backensholzer Hof

24.02.2017

„Aus Achtung vor der Kreatur tragen unsere Kühe auch noch Namen und Hörner!“, beschreibt Michael Rebmann die Philosophie der Dorfkäserei Geifertshofen.

Käse – von Natur und Menschenhand geprägt

24.02.2017

Wer im malerischen Erfurt über die Krämerbrücke mit ihren historischen Häuschen und Gemäuern schlendert, trifft schon bald auf die kleine Schokoladenmanufaktur mit dem geschichtsträchtigen Namen „Goldhelm“ ...

Chocolatier Goldhelm Erfurt

17.02.2017

Markus Schneider ist ein Selfmade-Winzer. Seine Liebe zum Wein und vor allem seine Berufung zum Winzer kam erst mit der Zeit. „Ich kannte die harte Arbeit in den Weinbergen durch meine Eltern, die zwar Weinanbau betrieben, jedoch keine eigene Vinifikation hatten. Damals war ich zwangsläufig immer mit draußen und das nicht unbedingt immer mit viel Lust“, lacht er heute ...

Weingut Schneider