küche+architektur

Käse

Käse – von Natur und Menschenhand geprägt

Von Natur und Menschenhand geprägt

24. Februar 2017

„Aus Achtung vor der Kreatur tragen unsere Kühe auch noch Namen und Hörner!“, beschreibt Michael Rebmann die Philosophie der Dorfkäserei Geifertshofen. Unter diesem Markennamen haben sich im Hohenloher Land neun Milchbauern zusammengeschlossen, die nach traditionellem, natürlichem Verfahren Heumilch besonderer Güteklasse herstellen und vermarkten. Ein Projekt, das, wie Michael Rebmann versichert, der industrialisierten Käseherstellung qualitativ und geschmacklich Paroli bietet.

Ein industriell gefertiger, pasteurisierter Käse kann nicht mehr reifen und somit auch seinen Geschmack nicht intensivieren. Für die Liebhaber intensiver, vielfältiger, raffinierter Geschmäcker bleibt da zum Glück noch der Rohmilchkäse, wie ihn die Dorfkäserei Geifertshofen anbietet.



Bildergalerie:

Aus Achtung vor der Kreatur tragen unsere Kühe auch noch Namen und Hörner!
Für die Liebhaber intensiver, vielfältiger, raffinierter Geschmäcker bleibt da zum Glück noch der Rohmilchkäse, wie ihn die Dorfkäserei Geifertshofen anbietet.