küche+architektur

Dassbach Küchen lanciert Produktlinie für Onlinevermarktung

Bei kyuub Der Kunde entscheidet der Kunde, wo die Grenzen zwischen Wohn-, Ess- und Kochbereich liegen.

Ein „kyuub“ bietet tausend Einrichtungsvarianten

20. Dezember 2013

Unter www.kyuub.de lanciert das Berliner Traditionsunternehmen „Dassbach Küchen“, ein Unternehmen der Bauknecht Stiftung, eine konsequent für den Onlinevertrieb entwickelte Produktlinie im hochwertigen Bereich.  kyuub vereint technisches Know-how, handwerkliche Qualität, edles Design und besten Komfort.

Das neue Konzept richtet sich an eine moderne, bewegliche Kundschaft, für die Luxus auch bedeutet, jederzeit mobil, unabhängig und flexibel zu sein. Dank des modularen Systems kann die Küche, wie alle sonstigen Möbel, unproblematisch bei einem Umzug mitgenommen werden. Die Kombinationsmöglichkeiten sind vielfältig. Der Kunde entscheidet, wo die Grenzen zwischen Wohn-, Ess- und Kochbereich liegen. „kyuub revolutioniert das traditionelle Verständnis von Küchen und ist konsequent anspruchsvoll, konsequent flexibel, konsequent einfach”, erklärt Dr. Gero Bauknecht, der federführend für die Entwicklung zeichnet.

Angeboten werde die kyuub-Küchenmodule in drei Kategorien angeboten – Kitchen, Dining und Office. Sie sind in Weiß, Rot, Pistazie, Violett und Schwarz erhältlich. Die Innenausstattung ist komplett in Schwarz gehalten. Dassbach und Bauknecht setzen in allen Details auf Komfort und Design. Für das Office werden Module in Weiß und Anthrazit angeboten. Die Preise liegen pro Modul zwischen 445 Euro für den Hängeschrank in Small und 3.675 Euro für die komplett ausgestattete Office Pantry in Large. Ausgeliefert werden die kyuub Module durch ihre besondere Konstruktion aufbaufertig vorbereitet. 

Um eine fachkundige Verarbeitung, die Verwendung von hochwertigen Materialien und sozial und ökonomisch verträgliche Produktionsbedingungen sicherzustellen, wird kyuub in Deutschland produziert – im Dassbach Werk in Dahlewitz-Rangsdorf bei Berlin. Daher startet auch die kyuub Einführungsphase in der Region.

In der Einführungsphase wird kyuub über den Webshop und ganz klassisch im Dassbach-Store in Berlin-Charlottenburg vertrieben. Zudem bietet das Unternehmen eine individuelle Beratung zu Hause an. Weitere Stores und Showrooms in Deutschland sind geplant. 

Interessenten können sich das neue Konzept und die Kernstücke der Produktlinie im Januar auf der imm cologne in Köln vom 13.1. bis 19.1.2014 statt. Pure Village / Halle 02.2 / Stand L-037  anschauen.

 

Über Dassbach Küchen:

Dassbach Küchen ist einer der ältesten Küchenhersteller Deutschlands. Das Berliner Traditionsunternehmen gilt als Pionier der Einbauküche. 1951 entwickelte Unternehmensgründer und Architekt Friedrich Wilhelm Dassbach die „Sozialwerkküche”, eine der Urformen der Einbauküche, und startete 1953 mit der Küchenproduktion in Berlin-Tempelhof.  Seit 1973 ist Dassbach Küchen Teil der Bauknecht Stiftung. 1993 wurde das Werk nach Dahlewitz-Rangsdorf bei Berlin verlagert, in dem bis heute die Küchen für Dassbach Kunden hergestellt werden. Nach der individuellen Planung in den Ausstellungen setzt sich das seit Jahrzehnten bewährte Alles-aus-einer-Hand-Konzept im Werk und mit sechs Werksniederlassungen in Berlin und Nordrhein-Westfalen fort. Wie könnte ein Küchenvermarkter besser sicherstellen, dass er nur beste Qualität mit dem Prädikat „Made in Germany” anbietet, als mit einem eigenen Werk in Deutschland und Mitarbeitern, die für perfekt ausgebildetes deutsches Handwerk stehen. www.dassbach-kuechen.de

Bildergalerie:

Für das Office werden Module in Weiß und Anthrazit angeboten. Die Preise liegen pro Modul zwischen 445 Euro für den Hängeschrank in Small und 3.675 Euro für die komplett ausgestattete Office Pantry in Large.
Dank des modularen Systems kann die Küche, wie alle sonstigen Möbel, unproblematisch bei einem Umzug mitgenommen werden.
Die Module sind in Weiß, Rot, Pistazie, Violett und Schwarz erhältlich
kyuub-Modul Spülen