küche+architektur

Nolte Küchen - Mehrwert durch Licht

Die neuen Glasfronten als Designelemente für Hängeschränke mit Lichtunterboden gibt es wahlweise in schwarz oder weiß. Sie sind auf der Rückseite nicht vollflächig beschichtet, so dass Licht in einem Streifenmuster durchscheint. Weitere

Ambientebeleuchtung setzt Akzente

11. Dezember 2013

Die Küche als vollwertigen Lebensraum zu sehen und zu gestalten, ist das Credo von Nolte Küchen. Eine ausgereifte Planung und fein abgestimmte Details, die dem Design über die reine Funktionalität hinaus einen wohnlichen Mehrwert bieten bilden hier eine effektvolle Symbiose. Licht rückt in diesem Zusammenhang besonders in den Fokus, denn gezielt eingesetzt, trägt es nicht nur dazu bei Dinge und Räume ins rechte Licht zu setzen, sondern erzeugt zudem Atmosphäre.

Mit einer neuen Ambientebeleuchtung liefert Nolte Küchen in der Saison 2014 vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten, die bereits im Küchenstudio Akzente setzen. Die Beleuchtung der oberen Griffspur beim neuen Design MatrixArt tritt darüber hinaus als Alleinstellungsmerkmal für die grifflose Küche auf.

Mit MatrixArt hat es sich Nolte Küchen zum Ziel gesetzt, eine technisch ausgereifte grifflose Küche auf den Markt zu bringen, deren fein abgestimmte Details Wohnlichkeit unterstreichen. Zu diesen Features gehört die Beleuchtung der oberen Griffspur, die optional geplant und als besonderes Verkaufsargument für MatrixArt ins Feld geführt werden kann, denn sie unterstreicht die horizontale Linienführung und gibt der neuen 25 mm Arbeitsplatte, die in diesem Fall zum Einsatz kommt, einen schwebenden Effekt. Wichtig hierbei ist die gleichmäßige Ausleuchtung der Griffspur. Hierbei sorgt ein spezielles LED-Profil, dass das Licht der einzelnen Lämpchen diffus verteilt.

In der Nische über der Arbeitsplatte können LED-Profile als Wand- bzw. Arbeitsplattenprofil geplant werden. Der Mehrwert: Das Wandprofil lässt sich optional als Relingsystem mit Zubehör wie einer Universalablage, Messerblock, Papierrollenhalter und einer Haken- oder Einhängeleiste bestücken. Hier verbinden sich Emotion und Funktion. Wie bei allen Beleuchtungsarten bietet Nolte Küchen verschiedene Bedienmöglichkeiten an, vom Kippschalter bis zum Funksensor.

Puristisch und emotional ansprechend zugleich ist die neue Nischenverkleidung aus Glas mit Power-LED Beleuchtung. Das weiße Paneel verfügt über einen Touchsensor zum Einschalten und Dimmen und spricht damit auch Technikbegeisterte an. Es kann wahlweise den Arbeitsplatz ausleuchten oder für stimmungsvolle Beleuchtung sorgen. Mit Längen von 900, 1.000, 1.200, 1.600 und 1.800 mm ist ein breites Planungsspektrum gewährleistet.

LEDs kommen 2014 auch in den Unterböden von Hängeschränken zum Einsatz. Diese wirken damit deutlich filigraner. Als Ergänzung hat Nolte Küchen neue Glasfronten als Gestaltungselemente für Hängeschränke mit einfacher Klappe bzw. mit Schwebeklappen vorgestellt. Sie sind auf der Rückseite nicht vollflächig beschichtet, so dass Licht in einem Streifenmuster durchscheint. Die Designfronten sind in Schwarz und Weiß erhältlich und passen mit ihrer hochglänzenden Oberfläche zum Glas Tec Plus sowie zu Lackfronten.

Bildergalerie:

LED-Profile betonen die Nische über der Arbeitsplatte und sorgen dort für elegante Akzente. Das Wanpprofil ist wahlweise auch als Relingsystem einsetzbar. Auch die obere Griffspur ist in dieser grifflosen Küche MatrixArt beleuchtet.
Die weiße Glasnische über der Arbeitsplatte verfügt über Power-LEDs und lässt sich per Berührung schalten und dimmen. rechts:
Die Ambientebeleuchtung der oberen Griffspur setzt in der grifflosen Küche MatrixArt Akzente in Kombination mit der neuen 25 mm Arbeitsplatte.