küche+architektur

Ballerina-Küchen – Unternehmensnachfolge geregelt

Die Geschäftsführung von Ballerina-Küchen: Heiko Ellersiek, Technik, Heidrun Brinkmeyer, Vertrieb und Marketing, und Gründer Heinz-Erwin Ellersiek Foto_ Ballerina-Küchen

Heinz-Erwin Ellersiek übertrug seine Gesellschafteranteile an seine Kinder und an seine Geschäftsführer.

4. Juli 2016

Am Dienstag, dem 28. Juni 2016 wurde die Ballerina-Küchen Heinz-Erwin Ellersiek GmbH an die Nachfolgegeneration übergeben, so eine aktuelle Pressemitteilung. Demnach übertrug Heinz-Erwin Ellersiek seine Gesellschafteranteile an seine Kinder und an seine Geschäftsführer. Damit halten in Zukunft die beiden Töchter zusammen 51 % sowie die Geschäftsführer Heiko Ellersiek und Heidrun Brinkmeyer zusammen 49 % der Gesellschaftsanteile.

Das operative Geschäft wird wie bisher von den Geschäftsführern Heinz-Erwin Ellersiek, Heiko Ellersiek und Heidrun Brinkmeyer vorgenommen. Hiermit sind die Zukunft des Unternehmens und die Fortsetzung der jetzigen mittelständischen Firmenstrategie gesichert.

Dazu erklärt Heinz-Erwin Ellersiek: „Ballerina-Küchen wurde von mir im Januar 1978 gegründet und ist mein Lebenswerk. Alle knapp 300 Mitarbeiter kenne ich persönlich. Mein Herzenswunsch war es, die Zukunft unserer Mitarbeiter nachhaltig zu sichern. Die lange Partnerschaft mit unseren Kunden und Lieferanten bedeutet mir sehr viel und meine Arbeit bereitet mir jeden Tag aufs Neue Freude. Solange es meine Gesundheit zulässt, werde ich in der Geschäftsführung mitarbeiten. Ich bin froh, mit Heiko Ellersiek und Heidrun Brinkmeyer zwei Personen gefunden zu haben, denen ich langfristig die Fortführung von Ballerina-Küchen anvertrauen kann.“ www.ballerina.de


Das Unternehmen

Ballerina-Küchen ist ein mittelständischer Küchenmöbelhersteller mit Sitz in Rödinghausen (Bünde/Westfalen), fertigt jährlich 25.000 individuelle und qualitativ hochwertige Küchen mit dem Merkmal „Deutsche Wertarbeit“ und gehört zu den Trendsettern unter den deutschen Küchenherstellern.

Der Export in 31 verschiedene Länder ist weltweit international aufgestellt mit einer Quote von 50 %. In den vergangenen fünf Jahren wurde der Umsatz über 30 % gesteigert. Für die nächsten Jahre sind weitere Umsatzzuwächse und der Aufbau von neuen zusätzlichen Exportländern geplant.

Ballerina-Küchen beschäftigt 296 Mitarbeiter und verfügt über einen der modernsten Maschinenparks für die Individualfertigung mit einer Größe von 30.000 qm. Das Unternehmen setzt Markttrends, bietet viele Innovationen und Alleinstellungs-merkmale und vermarktet weltweit auf dem klassischen Vertriebsweg – dem Küchenfachhandel. Das Produktangebot bietet mit über 440 Modellen eine variantenreiche Gestaltungsmöglichkeit zur Erfüllung höchst individueller Wünsche.

Die Geschäftsführung von Ballerina-Küchen besteht aus dem Gründer Heinz-Erwin Ellersiek und den am Unternehmen beteiligten Geschäftsführern Heidrun Brinkmeyer, Vertrieb und Marketing, und Heiko Ellersiek, Technik. www.ballerina.de