küche+architektur

Der Küchenring – Erfolgreiches Jahr 2017

Positiv ins Jahr 2018

9. Mai 2018

Die in Der Küchenring, Rheinsberg, organisierten Verbandsmitglieder wuchsen seit 2002 von 188 Mitgliedern auf 590 und steigerten den zentralregulierten Umsatz (Der Küchenring nennt hier den Einkaufsumsatz inkl. Mehrwertsteuer (kein Außenumsatz)) durchschnittlich um ca. 14,83% pro Jahr von 53,8 Mio. Euro auf 484,0 Mio. Euro in 2017. „Das ist die durchschnittliche Steigerung unserer Umsätze über 16 Jahre hinweg. Und das bei einer Verdreifachung unserer Mitglieder! Das allein zeigt schon, dass wir nicht nur durch die Neugewinnung unserer Mitglieder stetig wachsen, sondern aus der Substanz des Erfolges unserer Gesellschafter. Unsere Aufgabe ist es, auch zukünftig den Nährboden für den Erfolg unserer Mitglieder zu bereiten. Sicher auch ein Grund, warum wir jedes Jahr viele neue Gesellschafter für unsere Ideen und Konzepte gewinnen können“, bilanzierten die beiden Geschäftsführer Manfred Töpert und Joachim Bringewald.

Bezogen auf den kumulierten Netto-Einkaufsumsatz bei Verbandslieferanten wurden durchschnittlich 13,3 % Ausschüttungen pro Mitglied im Jahr 2017 an die Mitglieder gegeben und es entstanden im Jahr 2017 lediglich 0,69 % Zentralkosten bezogen auf den kumulierten Netto-Einkaufsumsatz im Jahr 2017 bei Verbandslieferanten.

Der Küchenring Austria zählt mittlerweile mehr als 50 Mitglieder und prognostiziert für das Jahr 2018 weitere Zuwächse.

Folgerichtig habe Der Küchenring im ersten Quartal 2018 wiederum ein Umsatzplus zu verzeichnen.



Anzeige