küche+architektur

Franke - Neue Division „Faber“ für Abzugshauben und Cooking

Lars Völkel, Leiter der Divison Franke Kitchen Systems, verlässt das Unternehmen

6. September 2017

Die Franke Gruppe mit Hauptsitz in Aarburg, Schweiz, führt zum 1. Oktober 2017 eine eigenständige Division „Faber“ für Abzugshauben und Cooking ein. Der neue Geschäftsbereich bündelt die Produktsegmente Abzugshauben, Kochfelder und Backöfen unter der Leitung von Ettore Zoboli.

Die Gründung einer fünften Division ist Bestandteil der Wachstumsstrategie von Franke im Produktsegment Abzugshauben und Cooking, so die aktuelle Pressemitteilung. Oberstes Ziel sei die Stärkung der eigenen globalen Präsenz als führender Anbieter für Abzugshauben und Cooking unter den Marken Faber und Franke sowie insbesondere im wichtigen OEM-Kanal. Gleichzeitig sollen Kompetenzen weiter ausgebaut, das technische Know-how gebündelt sowie Forschung und Entwicklung vorangetrieben werden. Faber, mit Sitz im italienischen Fabriano, zählt weltweit zu den größten Entwicklern und Herstellern von Abzugshauben für Haushaltsküchen. Im Zuge der Konzernstrategie hat die Franke Gruppe erst im Juni eine Mehrheitsbeteiligung an Elikor LLC, dem führenden Anbieter von Abzugshauben auf dem russischen Markt, erworben, um das Markenportfolio zu erweitern.

Ettore Zoboli übernimmt zum 1. Oktober die Leitung der neuen Division „Faber“ und wird gleichzeitig Mitglied der Konzernleitung.Die Leitung der neuen Division „Faber“ übernimmt ab 1. Oktober 2017 Ettore Zoboli, derzeit President/CEO Business Unit Hoods Franke Group. Der 59-Jährige wird gleichzeitig zum Mitglied der Franke Konzernleitung ernannt. Zuletzt war er bis 2014 CEO bei OM S.p.A. (Teil der deutschen Kion Gruppe), einem der führenden europäischen Hersteller von Flurförderfahrzeugen. Die Division Franke Kitchen Systems wird sich künftig noch stärker auf ihre Kernkompetenzen rund um die Zubereitung von Lebensmitteln wie Putzen, Schneiden, Waschen und Entsorgen konzentrieren – also auf die Forschung und Entwicklung des Kernprodukts Spüle verbunden mit den Produkten Armatur, Arbeitsplatte und Abfallsystem. Unverändert wichtig bleibt der Verkauf von integrierten Küchensystemen, die optimal auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind – bestehend aus Spüle, Armatur, Dunstabzugshaube, Kochfeld, Backofen, Arbeitsplatte und Abfallsystem. Entsprechend eng arbeiten die Divisionen Franke Kitchen Systems und Faber zusammen, immer mit dem Ziel, den Kundennutzen noch stärker in den Fokus zu stellen.

Lars Völkel, President/CEO Franke Kitchen Systems, verlässt zum 15. September die Franke Gruppe.

Im Rahmen dieser Neuorganisation und aus persönlichen Gründen hat sich Lars Völkel, Leiter der Divison Franke Kitchen Systems, dazu entschieden, das Unternehmen zum 15. September zu verlassen. Alexander Zschokke, CEO der Franke Gruppe,wird seine Aufgaben übernehmen. Die Franke Gruppe respektiere den Entschluss von Lars Völkel und bedauert seinen Schritt: „Lars Völkel hat den erfolgreichen Kurs der Division strategisch geprägt“, so Alexander Zschokke. „Dank seines Engagements und der hohen fachlichen Expertise konnte Franke Kitchen Systems unter seiner Leitung eine Vielzahl bedeutender Innovationen am globalen Markt implementieren – allen voran steht die erfolgreiche Einführung mehrerer einzigartiger Systemfamilien, die vom Markt gut angenommen wurden.“