küche+architektur

MAZ heißt jetzt Kitchen Center Löhne

Die exponierte Lage des Kitchen Center Löhne will der Messegesellschafter mit optischer Aufwertung nutzen, um auf den meist im Voraus festgelegten Routen der Besucher für Aufmerksamkeit zu sorgen. Foto: Kitchen Center Löhne

4. August 2017

Das Messe- und Ausstellungszentrum (MAZ) Löhne hat sich eine neue Identität gegeben. Ab sofort heißt die Location an der Oeynhausener Straße 65 „Kitchen Center Löhne“. Im Zuge der Umbenennung kommuniziert das Messezentrum ab sofort mit neuem Logo. Darüber hinaus gewinnt der Standort durch die Verbesserung der Rahmenbedingungen an Attraktivität. Der Entscheidung waren umfangreiche Überlegungen der Aussteller und des Messegesellschafters vorausgegangen; sie alle streben insbesondere zur jährlich stattfindenden Küchenmeile im September eine bessere Wahrnehmung und Nutzung des Standortes durch die Besucher an.

Die fortschreitende Internationalisierung der Besucher und ein besser nachvollziehbarer Name gaben den Ausschlag, dem Ausstellungszentrum in Löhne ein neues Gesicht zu geben. Die exponierte Lage des Gebäudes an der Oeynhausener Straße direkt an der Achse „area30“-„House4kitchen“ und vis-à-vis zum Küchenhersteller Siematic will der Messegesellschafter nutzen, um mit optischer Aufwertung auf den meist im Voraus festgelegten Routen der Besucher für Aufmerksamkeit zu sorgen.

Im Laufe der Jahre formierte sich im Kitchen Center Löhne eine Ausstellergemeinschaft, die sich auch für die nächsten Jahre für das „KCL“ als Ausstellungs- und Schulungszentrum entschieden hat. Im Erdgeschoss des KCL präsentieren sich vom 16. - 22.9.2017 die Unternehmen Electrolux, Ewe Küchen/Intuo, Impuls Küchen und Sachsenküchen. Auf rund 1.000 Quadratmetern wird Electrolux im gesamten Obergeschoss vom 16. - 21.9.2017 von 9 bis 18 Uhr seine Markenwelten und Produkthighlights der deutschen Einbaugerätemarken AEG und Zanussi in Szene setzen.

Im Zuge der Neuausrichtung verlängert das KCL seine Öffnungszeiten zur Messe. Die Türen stehen im Erdgeschoss täglich von 9 bis 20 Uhr offen. Die von jeher ansprechenden Gastronomiebereiche erweitert der Veranstalter um eine Currywurstlounge im Biergarten und um ein jüngst neu gestaltetes und vergrößertes Messebistro im Erdgeschoss, wo es auch in den Nachmittags- und Abendstunden neben einem umfangreichen Speisen- und Getränkeangebot alkoholfreie und alkoholische Cocktails geben wird.