küche+architektur

Wirtschaftsdaten systemceram 2017/18 - Erfolg hat Kontinuität

Seit dem 15. März 2018 ein Triumvirat: Die neue Geschäftsführung von systemceram (v.l.n.r.) Kevin Göbel, Gerhard Göbel, Felix Engel.

Nächste Unternehmergeneration in der Verantwortung

3. April 2018

Mit einem Gesamt-Umsatzplus von 3,1 % im Vergleich mit 2016 hat Systemceram das Jahr 2017 erfolgreich abgeschlossen. Der Gesamtumsatz in 2017 belief sich auf 34 Mio. Euro und entsprach so der Prognose für das Jahr. Auch in den ersten beiden Monaten des Jahres 2018 wurden bereits zweistellige Zuwachsraten erzielt. Das Ausland hatte daran einen hohen Anteil, der sich vor allem aus dem Laborbereich generierte, so die aktuelle Pressemitteillung.

Die Mitarbeiterzahl ist 2017 mit 221 im Durchschnitt in etwa gleich geblieben. Sechs junge Leute sind zurzeit in der Ausbildung.

Im Bereich Küche weist Systemceram seit drei Jahren in Folge ein ansehnliches Umsatzplus vor. Im Jahr 2017 lag es im Vergleich zum Vorjahr bei rund 5 %. Auch in den ersten beiden Monaten 2018 wuchs das Unternehmen in diesem Bereich bereits wieder um knapp 8 %. Nach einem Rückgang der Umsätze im Laborbereich 2017 um 1,6 % im Vergleich zu 2016 – entstanden durch Verschiebungen von internationalen Großaufträgen – startete 2018 hier wieder erfolgreich mit einem zweistelligen Plus. Bei der Badkeramik erzielte Systemceram im OEM-Geschäft ein knapp zweistelliges Umsatzplus in 2017, das in den ersten beiden Monaten des laufenden Jahres noch einmal erheblich gesteigert werden konnte. 

Basierend auf der kontinuierlich positiven Entwicklung des Unternehmens sind erneut erhebliche Investitionen in die Fertigungstechnik und damit in die Kapazität, Lieferschnelligkeit und vor allem in die Qualität geplant. So wird zurzeit eine neue Produktionshalle projektiert, in dem eine vorhandene Halle überbaut und um eine Betriebsfläche von 1500 qm erweitert wird. Die 2011 begonnene Ausrichtung des Unternehmens auf die Zukunft setzt sich  damit fort. Dazu gehören außerdem der geplante neue Bürotrakt sowie eine neue Ausstellung am Unternehmenssitz. Für Qualitätssicherung und Fertigungskontrolle ist bereits eine neue Betriebsdatenerfassung in der Realisierung.

Zweite Unternehmergeneration in der Geschäftsführung

Ein weiteres Zukunftsprojekt wurde jetzt konkret eingeleitet, indem die zweite Unternehmergeneration in die Verantwortung genommen wird. Kevin Göbel und Felix Engel sind seit dem 15. März 2018 Geschäftsführer der systemceram GmbH. Bis zum Ausscheiden des Unternehmensgründers bilden sie zusammen mit Gerhard Göbel das Leitungsteam des Unternehmens. Damit ist auch die Kontinuität in der Unternehmensführung für Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten sichergestellt.

 



Anzeige