küche+architektur

AMK mit neuem Geschäftsführer

Ab Januar 2014 wird Herrn Kirk Mangels die Geschäfte der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK) und deren Tochter AMK Service GmbH führen.

Kirk Mangels folgt Frank Hüther

14. August 2013

Der Nachfolger von Frank Hüther ist gefunden. Ab Januar 2014 wird Herrn Kirk Mangels die Geschäfte der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK) und deren Tochter AMK Service GmbH führen.  Dazu AMK-Vorstandssprecher Dr. Oliver Streit: „Wir freuen uns sehr, mit Herrn Mangels einen Brancheninsider gewonnen zu haben, der über das nötige Rüstzeug verfügt, um auch in Zukunft eine zuverlässige und kompetente Fortführung der sehr erfolgreichen Verbandsarbeit der AMK sicherzustellen“.Durch seine Funktion als Chefredakteur des Branchenbriefes 'Möbel-Fachhandel' der Verlagsgruppe „markt intern“ ist Kirk Mangels der Küchenbranche bereits bestens bekannt.

Der 35jährige verfügt über eine abgeschlossene Banklehre ein wirtschaftswissenschaftliches und studierte zudem an der Ruhr-Universität Bochum, Diplom-Ökonomie. Danach folgten erste betriebliche Stationen im Bereich der Wirtschaftsprüfung, unter anderem als Prüfungsassistent bei Ernst & Young in Düsseldorf. Für die markt intern Verlag GmbH, Düsseldorf war er seit 2007 zunächst als Ressortleiter Foto-Fachhandel tätig. Später wechselte er in das Ressort Möbel-Fachhandel, von dem er 2010 Chefredakteur wurde. Seit  2011 zeichnet er als Abteilungsleiter für eine Vielzahl von 'markt intern'-Branchenbriefen verantwortlich, zuletzt auch für die mi+ Consulting GmbH, Düsseldorf, als deren Geschäftsführer.

Der angehende AMK-Geschäftsführer wird sich bereits ab Dezember dieses Jahres in der AMK-Geschäftsstelle in Mannheim in die Tätigkeitsbereiche des tradierten Branchendienstleistungsverbandes einarbeiten. Dabei wird ihn Frank Hüther seinen Nachfolger tatkräftig unterstützen und so für einen reibungslosen Übergang sorgen.