küche+architektur

Gaggenau – Peter Bruns geht in Ruhestand

Peter Bruns, seit 2006 amtierende Geschäftsführer der Gaggenau Hausgeräte GmbH übergibt die Führung mit Wirkung zum 1. August 2018 an Marco Tümmler. Nach der Stabübergabe tritt Peter Bruns nach knapp 30-jähriger Betriebszugehörigkeit in den Ruhestand. Foto: BSH

1. März 2018

Marco Tümmler, seit 2006 als Vertriebsleiter für den Möbel- und Küchenfachhandel in Deutschland verantwortlich, übernimmt mit Wirkung zum 1. August 2018 die Geschäftsführung der Gaggenau Hausgeräte GmbH von Peter Bruns. Foto: BSH„Unter Peter Bruns‘ Führung hat sich die Marke Gaggenau sehr erfolgreich weiterentwickelt und dabei ihr Profil geschärft. Wir werden Peter Bruns im Sommer mit einem lachenden und einem weinenden Auge in seinen neuen Lebensabschnitt verabschieden. Gleichzeitig freuen wir uns auf Marco Tümmler, der die Marke unter den besten Voraussetzungen übernimmt.“, gibt Volker Klodwig, Vertriebsleiter Zentral- und Osteuropa bei der BSH, die Stabübergabe von Peter Bruns mit Wirkung zum 1. August 2018 an seinen Nachfolger Marco Tümmler bekannt.

Daniel Engelhard übernimmt die Funktion von Marco Tümmler als Vertriebsleiter Siemens Hausgeräte für den Möbel- und Küchenfachhandel. Er war zuletzt als Geschäftsleiter für Bosch Großgeräte in Österreich tätig und übergibt seine Aufgaben an Stefan Regel. Foto: BSHPeter Bruns, der seit 2006 die Geschäfte der Gaggenau Hausgeräte GmbH führte, geht nach knapp 30-jähriger Betriebszugehörigkeit in den Ruhestand. Sein Nachfolger Marco Tümmler bringt langjährige Erfahrungen aus verschiedenen Positionen im Vertrieb für die Hausgerätemarke Siemens mit. Seit 2006 ist er als Vertriebsleiter für den Möbel- und Küchenfachhandel in Deutschland verantwortlich. Für diese Aufgaben wird künftig Daniel Engelhard verantwortlich zeichnen, der zuletzt als Geschäftsleiter für Bosch Großgeräte in Österreich tätig war. Diese Funktion wird künftig Stefan Regel übernehmen.



Anzeige