küche+architektur

Pfleiderer verstärkt Vorstand der Pfleiderer Grajewo S.A.

Funktionen vereinheitlicht – Beschleunigung der Entscheidungsprozesse

16. Februar 2015

Der Aufsichtsrat der Pfleiderer Grajewo S.A. hat heute Michael Wolff und Dr. Gerd Schubert, CEO bzw. COO der Pfleiderer GmbH, zu Vorstandsmitgliedern bestellt. Durch die Bestellungen werden die Geschäftsführungen beider Gesellschaften in diesen Funktionen vereinheitlicht und dadurch Entscheidungsprozesse beschleunigt. Die Pfleiderer GmbH hält einen Anteil von 65 % an der polnischen Tochtergesellschaft Pfleiderer Grajewo S.A.

„Ich freue mich, dass Michael Wolff und Dr. Gerd Schubert den Vorstand verstärken“, kommentierte Dr. Paolo Antonietti, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Pfleiderer Grajewo S.A. „Die neue Zusammensetzung von Aufsichtsrat und  Vorstand stimmt in hohem Maße mit der Zusammensetzung der entsprechenden Gremien bei der Pfleiderer GmbH überein. Dies wird zu einer strategischen Harmonisierung führen und die Zusammenarbeit innerhalb der Pfleiderer-Gruppe vereinfachen.“

Michael Wolff, seit dem Jahr 2004 im Konzern tätig und seit 2013 Sprecher der Geschäftsführung (CEO) der Pfleiderer GmbH, übernimmt nun zusätzlich die Funktion als CEO der Pfleiderer Grajewo S.A. Dr. Gerd Schubert, seit 2014 Chief Operating Officer (COO) der Pfleiderer GmbH, wird in gleicher Funktion im Vorstand der Pfleiderer Grajewo S.A. tätig. Rafal Karcz ist wie bisher Chief Financial Officer (CFO), ebenso bleiben Dariusz Tomaszewski und Gatkiewicz Mitglieder des Vorstands. Dariusz Tomaszewski ist weiterhin für den Vertrieb verantwortlich. Wojciech Gatkiewicz verantwortet die Integration und Transformation der beiden Geschäftsbereiche der Gruppe für die Regionen Ost- und Westeuropa.

Pfleiderer erwartet durch die Beschleunigung der Entscheidungsprozesse und die harmonisierten operativen Strukturen Kosteneinsparungen in Höhe von 15 Mio. Euro bis Ende 2017. Die neue Führungsstruktur soll darüber hinaus dazu beitragen, dass die Pfleiderer-Gruppe ihre Wachstums- und Profitabilitätsziele  konsequent umsetzt und ihre Position als einer der führenden Holzwerkstoffproduzenten in Europa ausbauen kann.