küche+architektur

Nominiert für den German Design Award 2015

Ihre Multifunktionalität macht die für den German Design Award 2015 nominierte „Genea“ Spüle zu einem perfekten Arbeits- und Vorbereitungszentrum. Foto: Systemceram

„Genea“ von systemceram

19. Mai 2014

Die „Genea 100“-Spüle von systemceram ist für den German Design Award 2015 nominiert. Die Nominierung basiert auf einer Auswahl aktueller Industrieprodukte, die den Designprofis vom Rat für Formgebung wegen ihrer hohen Gestaltungsqualität aufgefallen sind, „weil sie aus der Menge herausragen, bis ins Detail überzeugen – und damit einen wegweisenden Beitrag für die deutsche und internationale Designszene darstellen.“ Ziel des Awards ist es, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, auszuzeichnen und zu präsentieren. Ein strenges Auswahlverfahren stellt sicher, dass nur die besten Produkte nominiert werden – damit ist, so die Veranstalter, bereits die Nominierung zum „German Design Award“ eine Auszeichnung für die Unternehmen.

Pure Eleganz und Multifunktionalität auf höchstem Niveau machen die nominierte „Genea“-Spüle aus. Das bis ins Detail ausgereifte harmonische Design dieser modernen Spüle stellt höchste Ansprüche an die keramische Formgebung und das Know-how in der Fertigung. Charakteristisch ist zum Beispiel die seitlich gegen Null auslaufende Abtropffläche mit zwei feinen, symmetrisch angeordneten Abtropfrillen. Ihre Multifunktionalität macht die „Genea“ zu einem perfekten Arbeits- und Vorbereitungszentrum. In beide Becken lassen sich passgenau Standard-Gastronomiebehälter aus Edelstahl einzusetzen, wie sie beispielsweise im Dampfgarer zum Einsatz kommen.