küche+architektur

EMV - Am Puls der Zeit

Collection im Zentrum des Mainstream-Geschmacks

21. November 2016

Vormals in der Göttinger Lokhalle heute auf dem Neuen Leipziger Messegelände. Vom 20. und 21. November 2016 präsentierte der Europa Möbel Verbund, EMV mit 150 Ausstellern auf 11.000 qm Fläche die Leistungsshow für das konventionelle Sortiment, Mitnahme/SB und die Kollektionspräsentationen für die Europa Möbel Collection, akad’or, Trendstore, Discount-Profi und die Power-Kollektion. „Wir befinden uns mit der hier präsentierten Ware im Zentrum des Mainstream-Geschmacks“, beschrieben die beiden EMV-Geschäftsführer Felix Doerr und Ulf Rebenschütz das Messeprofil. Über den Erfolg der Veranstaltung lässt es sich nicht streigen. Denn bis Montagmittag waren bereits mehr als 70 Prozent der Gesellschafter vor Ort.

Flexibilität in allen Bereichen

Flexibilität stand für die Produktmanager des EMV im Fokus der diesjährigen Messe – schließlich decken sich sowohl die großen Wohnkaufhäuser als auch kleinere Mitgliedsunternehmen mit neuer Ware ein. Das gilt für die Kernsortimente als auch für Fachsortimente & Co. gleichermaßen. Allein 58 Lieferanten belebten die Vertriebsschienen Mitnahme/SB, Schlafen, Wohnen, Polster und Speisen mit ihren Produkten.

Im Zentrum der gesamten EMV-Messe stand natürlich die Europa Möbel Collection, die mit 323 Lizenznehmern flächendeckend vertreten ist. Dreh- und Angelpunkt der 1000 Quadratmeter großen Sonderfläche war ein überdimensionales Tablet, auf dem sich die Besucher interaktiv durch das neue E-Paper und die EMC-Journale klicken konnten.

Neue Kollektionsbausteine sollen die Mitgliedsunternehmen des Systemverbunds nachhaltig unterstützen: So verbirgt sich hinter „EM Multiplan“ ein neues Wohnsystem, „EM Davos“ steht für Schlaf- und Sitzkomfort auf kleinstem Raum, für „EM Armadio“ gibt es eine Reihe von Produkterweiterungen, „EM Grenoble“ ist ein komplett neues Boxspringbettensystem, „EM Tirol“ lädt zum gesunden Sitzen ein, „EM Samara“ überzeugt weiterhin mit großer Systemvielfalt, „EM Tasedi“ bietet ein neues Tisch- und Stuhlsystem und „EM Dineo“ überzeugt mit beliebten Eckbanksystemen.

Das absolute Highlight bildete jedoch die neue ergänzende Hochwert-Marke „EM Selection“, hinter der sich Exklusivmodelle von Hülsta und Schlaraffia verbergen.

Von Milano Styl bis Steampunk

Präsentiert im anspruchsvollen Milano-Style wurden die neuen akad’or-Modelle, die die Megatrends aus der Welt der Sofas aufgreifen. Der Steampunk-Style inszeniert  mit vielen metallischen Accessoires bildete das Bühnenbild der Power-Kollektion.

SB-Ware wettbewerbsfähiger denn je

Auch in Sachen Import- und SB-Ware hat der EMV nochmal nachgelegt. So wurde für Trendstore die Eigenmodell-Kollektion weiterentwickelt und ein neues Werbekonzept für 2017 präsentiert.

Ein Highlight dieser Weiterentwicklung im SB-Segment ist die Küche zum Knüllerpreis von Bega-Consult, die bereits am ersten Messetag 2.200 Mal verkauft wurde.

Dass es im Preiseinstieg aber nicht nur um simple Ware geht, zeigen die Wohn-Typenprogramme „Switch“ und „Prag“ sowie das Polster-Programm „MyNopoly“. Bei den Asien-Importen lag der Schwerpunkt auf Fernsehsesseln und Stühlen. Ganz neu im Programm sind Gartenmöbel, die von der eigenen, ebenfalls aus Asien importierten „Home Islands“-Serie angetrieben werden. Kein Wunder, dass der Importumsatz in diesem Bereich bereits siebenstellig ist.

Fachsortimente nehmen Fahrt auf

30 Lieferanten, darunter Qualitätsmarken wie Emsa, Kela oder Rotho, aus allen relevanten Warenbereichen sind Ausdruck dafür, dass sich der Umsatz in den letzten Jahren mit GPK, Deko und Heimtex vervielfacht hat. Zusätzlichen Antrieb sollte das erstmalig präsentierte Leuchtenkonzept verleihen – nach dem Motto „Gemeinsam einkaufen – einzeln vermarkten“. Natürlich kommt auch hier die konsumige Ausrichtung mit marktgerechten Importartikeln zum Tragen, die gut dosierte Werbeanstöße ermöglichen und mit einer austarierten Logistik, die für die teilnehmenden Händler ständige Verfügbarkeit anstrebt.

„Bad Oase“ mit Wellness-Faktor

Auf hevorragende Resonanz stieß auber auch das neue Badmöbel-Konzept des EMV.  Unter dem Motto „Bad Oase – für besondere Momente“, zeigen sich die besten Modelle führender Hersteller auf eine eigene, individualisierte und veredelte Art. Unterstrichen wird diese Exklusivität auch durch eine große Auswahl aus edlen Naturstein- und Quarzkomposit-Waschtischplatten.

Save the date

Der Boden für eine erfolgreiche Einrichtungssaison ist für die EMV-Händler mit der Leipziger Messe bestellt. Die nächsten Termine sind die Kollektionspräsentation am 21. und 22. Mai 2017 in Berlin sowie die EMV-Messe – inklusive Küche – am 5. und 6. November 2017 in München.