Deutsche Möbelexporte steigen um 2,1 Prozent

Der Verkauf von deutschen Möbeln ins Ausland hat sich im vergangenen Jahr mit einem Exportplus von 2,1 Prozent positiv entwickelt. Die Importe blieben relativ stabil auf Vorjahresniveau (+0,8 %). Das Außenhandelsbilanzdefizit der Möbelindustrie verminderte sich um 7,24 Prozent bzw. über 130 Mio. Euro.

Möbelexporte steigen im dritten Quartal um fast zwei Prozent

Außenhandelsbilanz um über 10 Prozent verbessert Die deutsche Möbelindustrie hat ihr Exportgeschäft im Jahresverlauf erneut ausweiten können. Bis Ende des dritten Quartals 2019 stiegen die Exporte um rund zwei Prozent (+1,98 %) zum Vorjahreszeitraum. Getragen wurde dieses Plus vor allem…