küche+architektur

Noch mehr Freude am Kochen

V-ZUG

Die neuen Gaskochfelder mit moderner Slider-Bedienung

17. Februar 2017

V-ZUG verbindet eine bewährte und weltweit beliebte Kochmethode mit modernster Technik: Die neuen Gaskochfelder des Schweizer Premium-Herstellers sind mit einer komfortablen Slider-Bedienung ausgestattet. Bei der Multislider-Bedienung verfügt jede Kochzone über einen eigenen elektronischen Slider. So kann die Köchin oder der Koch jede Kochzone einzeln und direkt bedienen. Ein sanftes Sliden mit dem Finger genügt – einfach und ergonomisch. Wie immer bei den Gaskochfeldern haben die Entwickler von V-ZUG ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit gelegt: Zahlreiche Sicherheitsmechanismen sorgen für ein gutes Gefühl beim Kochen mit Gas. Weitere nützliche Funktionen, wie zum Beispiel die Simmer- und Warmhaltefunktion erleichtern den Alltag und bereichern das tägliche Kochvergnügen zusätzlich.

So schön können Kochfelder sein und bleiben

Die Kochfelder von V-ZUG zeichnen sich durch modernste Technologie, schöne Designs und flexible Einbauvarianten aus. Mit OptiGlass bringt V-ZUG eine Neuheit auf den Markt, die dafür sorgt, dass das Kochfeld praktisch wie neu aussieht. Glaskeramik-Kochfelder mit OptiGlass verfügen über eine zusätzliche sehr harte Beschichtung - diese macht das Kochfeld besonders robust. Dank dem Spiegelglas-Design passen die Geräte dieser Linie perfekt zu den anderen V-ZUG Geräten in der Küche. OptiGlass ist bei ausgewählten Kochfeldern aus dem Standard-Sortiment erhältlich.

Sous-vide-Garen wie die Profis: Vacuisine© von V-ZUG 
wird noch raffinierter

Geschmackvolles Gemüse, butterzartes Fleisch und saftiger Fisch: Sous-vide, bei V-ZUG Vacuisine genannt, ist eine Kochmethode, bei der Speisen in vakuumversiegelten Beuteln bei niedrigen Temperaturen langsam gegart werden – eine kulinarische Entdeckungsreise auf höchstem Niveau. Nun hat V-ZUG die Kochmethode weiter verfeinert. Neu erlaubt Vacuisine die Überwachung der Kerntemperatur und macht die Fleischzubereitung damit noch verlässlicher und präziser. Spezielle Dichtungspads sorgen dafür, dass der Gargutsensor Combi des -Steamers ohne Vakuumverlust durch die Hülle in das Fleischstück eingesteckt werden kann. Bei dünneren Fleischstücken ist die Kerntemperatur früher erreicht, dickere Stücke benötigen etwas mehr Zeit – der Gargutsensor visualisiert die tatsächliche Temperatur und gibt zusätzliche Sicherheit wann das Fleisch perfekt auf den Punkt gegart ist. Dank Vacuisine werden nicht nur die Augen der Gäste strahlen, sondern auch die Gastgeber brillieren.

Bildergalerie:

„Vacuisine“ oder„ Sous-vide, in Perfektion: Die Kochmethode, bei der Speisen in vakuumversiegelten Beuteln bei niedrigen Temperaturen langsam gegart werden, wurde noch weiter perfektioniert. Neu erlaubt Vacuisine die Überwachung der Kerntemperatur und macht die Fleischzubereitung damit noch verlässlicher und präziser.