BRANCHENNEWS

Corona-Krise: Kurzarbeit bei Häfele / Lieferfähigkeit gewährleistet

Die Nagolder Häfele Gruppe hat in Abstimmung mit dem Betriebsrat ab sofort und bis auf weiteres Kurzarbeit für die Belegschaft in Verwaltung, Logistik und den Produktionswerken in Deutschland beantragt. Damit reagiert das Unternehmen auf die weitreichenden Auswirkungen der Corona Pandemie und die daraus resultierenden, zunehmend schwierigen wirtschaftlichen und gesundheitlichen Rahmenbedingungen.

Corona-Krise: Küchentreff bietet 24/7 Unterstützung

KüchenTreff hilft seinen Mitgliedern dabei, trotz temporärer Schließung handlungsfähig zu bleiben. Und der Support reicht aufgrund der Corona-Situation nun sogar über die Händler in den eigenen Reihen hinaus: Im Rahmen der seit 1. März 2020 bestehenden Einkaufskooperation mit „Der Küchenring“ stehen die beiden Verbundgruppen aktuell nicht nur in intensivem Austausch über die Einkaufskonditionen, sondern unterstützen sich auch gegenseitig mit Informationen und Handlungsempfehlungen für die Küchenstudios.

Corona-Krise: Häcker Küchen sichert Lieferungen

Häcker Küchen setzt ein klares Statement in Zeiten der Corona-Pandemie: „Wir produzieren weiter, selbstverständlich unter Einhaltung strenger Sicherheits- und Hygienemaßnahmen“, so Markus Sander, Geschäftsführer Vertrieb, Marketing und Controlling. Die Lieferfähigkeit von Häcker sei im Rahmen der vereinbarten Lieferzeiten gesichert.

Corona-Krise – Der Küchenring: „Wir treten füreinander ein.“

Jürgen Feldmann und Joachim Bringewald, Geschäftsführer von Der Küchenring, haben in den letzten Tagen und Nächten ein Corona-Maßnahmenpaket für ihre über 600 Händler im In- und Ausland geschnürt. Damit möchte der Verband seinen meist familiengeführten Händlern schnell und unbürokratisch durch die Krise helfen.

EMV Gesellschafterversammlung

Der Europa Möbel-Verbund (EMW) steht den ihm angeschlossenen Handelsunternehmen auch in Zeiten der Corona-Pandemie beratend zur Seite und nutzt Videokonferenzen für Vertriebssitzungen und Erfa-Gruppen. Bereits Ende März veranstaltete der Verbund ein für seine Händler kostenfreies Webinar zum Thema Rechte von Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern und Unternehmen unter Berücksichtigung der Aspekte der Corona-Pandemie, an dem zeitweise bis zu 125 Unternehmen teilgenommen und intensiv diskutiert haben. Durch die aktiven Betreuungsstrukturen im Einkauf und Vertrieb können die Handelspartner zusätzlich zu den täglich herausgegebenen Chefbriefen individuell betreut und informiert werden.

MHK Group wächst weiter

Die MHK Group Dreieich kann auch im 40. Jahr ihres Bestehens ausgezeichnete Zahlen verkünden. So wuchs das Unternehmen im Jahr 2019 um 10,5 Prozent auf 6,642 Milliarden Euro. Erwirtschaftet wurde das Ergebnis von den europaweit 3.264 Unternehmen (+173), die zum 31.12.2019 zur Gruppe zählten.

Corona-Krise: Hettich ergreift Maßnahmen zur Sicherung von Produktion und Lieferfähigkeit

Auch die Hettich Unternehmensgruppe spürt die Auswirkungen der weltweiten Corona-Pandemie und ist sich ihrer großen Verantwortung in dieser Situation bewusst. Daher wurden an allen Hettich-Standorten umgehend die nötigen Maßnahmen ergriffen, um die Gesundheit der weltweit 6.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirksam zu schützen. Hierzu zählt auch die vergangene Woche eingeführte Kurzarbeit in einigen Bereichen; Produktion und Logistik blieben davon weitestgehende unberührt.

Brigitte Küchen – Isolvenzverfahren in Eigenverantwortung

Die Geschäftsführung der H. Frickemeier Möbelwerk GmbH hat am 30.03.2020 beim Amtsgericht Bielefeld die Einleitung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung über die Gesellschaft beantragt. Dem Antrag wurde heute stattgegeben.

Corona-Krise: Salone del Mobile.Milano auf 2021 verschoben

Der Salone del Mobile.Milano setzt die Veranstaltung im Jahr 2020 aus und plant den Ausrichtungstermin neu für den Zeitraum vom 13. bis 18. April 2021. Die anhaltende Notsituation, die sich in fast allen Ländern der Welt ausweitet, hat die Geschäftsführung des Salone del Mobile.Milano zur Entscheidung für diesen Aufschub veranlasst.

Corona-Krise: MHK-Corona-Hilfe gestartet

Der MHK bietet seit heute früh eine Corona-Hilfe an. Telefonisch (täglich von 8:00 bis 22:00 Uhr unter der 06103/391-789) sowie per E-Mail (Coronahilfe@mhk.de) steht der Verband allen Händlern mit Rat und Tat zur Seite. Darüber hinaus wird der MHK die wichtigsten Fragen und Hilfestellungen in einem wöchentlichen Branchennewsletter zusammenstellen, den er – bis auf weiteres – jeden Freitag kostenfrei versendet. Das Angebot gilt branchenweit und verbandsübergeifend.