ARCHITEKTUR heute

Nordic by Nature

Das wohlige Gefühl von „Zuhause“ stellt sich bei dieser raumübergreifenden LEICHT Planung bereits beim ersten Betreten ein. Denn Wohnen beginnt hier im mit hochwertigem Eichenholz gestalteten Eingangsbereich und geht nahtlos durch den Flur in den einladenden Küchen- und Essraum über. Mit BOSSA, der neuen, vertikal strukturierten Echtholz-Frontverkleidung von LEICHT, lassen sich jegliche Oberflächen – ob Küchen-, Wand- oder Schrankfronten – großflächig gliedern. Im gesamten Wohnraum entsteht so ein einheitliches, ruhiges Bild. BOSSA leitet den Blick und führt optisch durch die einzelnen Räume, die zu einem so luxuriösen wie zeitgenössischen Gesamtkonzept verschmelzen.

Innenarchitektur im Spiegel des Zeitgeistes

Auch in diesem Jahr präsentierte sich Leicht anlässlich der Küchenmeile als die Marke, die sich der modernen Innenarchitektur verschrieben hat. Eine einzigartige Gestaltungsmöglichkeit für Küche und Wohnraum stellt Leicht mit dem neuen Dickfurnier „Bossa“ vor.

Ein japanisches Refugium

Mit einem charakteristischen orientalischen Konzept vor Augen wurde dieses Japanese Refuge als beeindruckendes Heim gestaltet, das sich einer einzigartigen Mischung aus einfachen architektonischen Elementen rühmen kann. Um die gewünschte Reinheit im Design zu erreichen, wurde Neolith®, die bahnbrechende Marke des Gesinterten Steins, im und um das gesamte Haus eingesetzt.

Türdrücker mit natürlichen Materialien und antibakterieller Wirkung

Gleich eine zweifache Auszeichnung bei den Iconic Awards 2020 erhielt der Nordic Straight der dänischen Hightech- und Designschmiede Randi, die dem ECO Schulte Verbund angehört. Im Einzelnen prämierte die Jury den Türdrücker des dänischen Architekten und Designers Lars Vejen in den Kategorien „Innovative Material“ und „Product“ jeweils mit dem Label „Winner“. Die offizielle Ehrung aller Preisträger erfolgt am 5. Oktober in der Pinakothek der Moderne in München.

Kreatives Spiel mit Raumkörpern

Modernität und Funktionalität müssen nicht zwangsläufig in eine „weiße Kiste“ münden – das beweist ein vom Architekturbüro Scholz gestaltetes Einfamilienhaus in Norddeutschland. Bei dem Entwurf sind Nutzungszonen von außen deutlich wahrnehmbar durch optisch eigenständige Kuben, die sich im Inneren zu…

Treffpunkt für die Familie

Drei Generationen haben sich mit diesem schönen Betonpool einen Treffpunkt für die Familie geschaffen. Die Eltern und zwei Kinder haben hier ihre Häuser, insgesamt gibt es vier Enkel. Da ist der gemeinsame Wasserspaß im eigenen Pool fast schon programmiert.

Moderner Minimalismus mit Weitblick

Inmitten von Wiesen und Wäldern, mit freier Sicht auf die Donau, liegt diese Referenz von Leicht in Klosterneuburg, Österreich. Das zeitgenössische Privathaus liegt an einem malerischen Hang und prägt mit klarer architektonischer Gestaltungssprache die pittoreske Silhouette der Landschaft.

Frische Luft in allen Räumen – auch nach der Hausdämmung

Schimmelbildung in Haus und Wohnung ist alles andere als erfreulich: Er kann der Bausubstanz schaden und zudem ein Gesundheitsrisiko darstellen. Idealer Nährboden für Schimmelpilze ist Feuchtigkeit – und die kann sich an und in Wänden schnell bilden, wenn der Luftaustausch zwischen dem Inneren des Hauses und der Außenwelt unzureichend ist. In Bestandsbauten kann eine nachträgliche Dämmung dazu führen, dass dieser Luftaustausch, auch Infiltration genannt, nicht mehr gewährleistet ist, denn die Dämmung macht die Gebäudehülle so gut wie luftdicht.

Eine Villa als Fertighaus

Wer sich für eine Villa als Fertighaus entscheidet, bekommt den gewünschten Komfort nicht erst nach dem Einzug, sondern schon ab der Frühphase des Hausbaus zu erleben: An die Beratung des Bauherrn und die individuelle Planung der Villa schließt die meist schlüsselfertige Bauausführung an. Wer noch kein Baugrundstück hat, erhält bei der Suche danach ebenso Unterstützung von seinem persönlichen Fachberater, wie beim Bauantrag oder auch bei der Finanzierung des Traumhauses.

Ein agiles Projekt

Der Umbau vom Zwei- zum Einfamilienhaus im Raum Stuttgart barg ein paar Überraschungen, auf die sehr flexibel reagiert werden musste. Perfekt kooperierten dabei Architektin und Auftraggeber. Vom Zwei- zum Einfamilienhaus Standort in einem gewachsenen Wohngebiet, prima Lage und ein Garten,…