ARCHITEKTUR heute

Margraf-Marmor im öffentlichen Bau

Fachgerecht gewonnener und von erfahrenen Händen bearbeiteter Marmor ist ein natürliches Material, das dem Bauwerk, für das es verwendet wird, eine ganz besondere Note verleiht. Eben aufgrund dieser Einzigartigkeit hat der Architekt Fabio Mariani für den Ausbau der neuen Fußgängerunterführung in Riccione (Provinz Rimini), welche die Viale Ceccarini zum Meer mit der Altstadt verbindet, Lipica Fiorito Margraf als exklusiven Bodenbelag ausgewählt, einen frostbeständigen Marmor, in geflammter rutschfester Ausführung.

Einblicke, Ausblicke, Durchblicke

Ein imposantes Exempel einer naturnahen Küchenplanung bildet dies LEICHT Referenz in Soorts-Hossegor, im äußersten Südwesten Frankreichs. Die Architektur der unmittelbar an der atlantischen Küste gelegenen Villa im weltberühmten Surfer-Paradies besticht dadurch, dass Innen und Außen innerhalb zweier klarer architektonischer Achsen miteinander verschmelzen – so wie auch das gesamte Gebäude und die umgebende Natur.