VDM rechnet mit 5 Prozent Umsatzplus in 2015

Branche erwartet 2016 weiteres leichtes Wachstum Nach einem erfolgreichen Jahr 2015 ist die deutsche Möbelindustrie für 2016, laut Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie, anlässlich der Pressekonferenz zur imm cologne 2016, bestens aufgestellt. Möbel „Made in Germany“ seien…

Deutsche Möbelindustrie schnitt 2014 besser ab als erwartet

Die deutsche Möbelindustrie hat im Jahr 2014 besser abgeschnitten, als vermutet, so Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des VDM, anlässlich der Pressekonferenz zur imm cologne / LivingKitchen 2015. Wurde ursprünglich eine schwarzen Null prognostiziert, so rechne man jetzt, nach allen vorliegenden Zahlen und Erkenntnissen, mit einem Umsatzplus von rund 1,5 Prozent für das Gesamtjahr. Damit konnte ein Teil des deutlichen Rückgangs im Jahr 2013 (-3,7 Prozent) wieder aufgeholt werden. Für 2015 erwarte man ebenfalls eine leicht positive wirtschaftliche Entwicklung mit einem weiteren kleinen Wachstum zwischen 1 und 2 Prozent.

Rückzug des BDF aus der mit der MHK Group zum 1.1.2015 neugegründeten Deutschen Fertighaus Verbund GmbH

Massive Proteste aus der Möbelindustrie bewegten Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau, zum Rückzug aus der zum Jahresanfang gemeinsam mit der MHK Group gegründeten Deutschen Fertighaus Verbund GmbH.

Neue Einkaufsgesellschaft: Deutscher Fertighaus Verbund GmbH …

Zum 1. Januar 2015 ging der „Deutsche Fertighaus Verbund“, als neue Gesellschaft der MHK Group und des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF), an den Start. Ziel der neuen Einkaufsgesellschaft ist es, Synergien in den Bereichen Einkauf, Finanzdienstleistungen, IT, neue Medien und Vermarktung zu nutzen, um die Leistungsfähigkeit jedes einzelnen angeschlossenen Fertighausherstellers zu stärken. Sitz des Unternehmens ist Dreieich. Die Geschäftsführer sind Hans Strothoff, Vorstandsvorsitzender der MHK Group AG, und Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des BDF.

Deutsche Möbelindustrie in 2013 mit 3,5 % Umsatzrückgang

Anlässlich der Pressekonferenz zur imm cologne 2014, erklärte Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie, am 8. Januar 2014 in Köln die schwierige Lage der deutschen Möbelindustrie. Die traditionellen Kernmärkte im Ausland schwächelten weiterhin und im Inland werde es immer schwieriger, die frei verfügbaren Einkommen der Kunden Richtung Möbel zu lenken. Für das Jahr 2014 erwarte der VDM deshalb lediglich einen stabilen Umsatz auf dem Niveau des Vorjahres.